Standardisierte Konstruktion - PASCAM GmbH | Holztechnische 3D-CAD/CAM Lösungen

Standardisierte Konstruktionsprozesse

Um eine individuelle, jedoch auch wirtschaftliche Produktgestaltung nach Kundenwunsch zu gewährleisten, kann der Anwender bei PASCAM WoodWorks auf verschiedene datenbankgestützte Konstruktions-Tools zurückgreifen. Entscheidend dabei ist, dass der Anwender mit den umfangreichen, vorinstallierten PASCAM Datenbanken und Konstruktionsbibliotheken sofort fertigungsgerechte Modelle erstellen kann.

Da die PASCAM Datenbanken und Konstruktionsbibliotheken für die Anwender frei zugänglich sind, können sie leicht mit eigenen, betriebsspezifischen Musterelementen ergänzt werden. Die Datenbank-Teile werden dafür einmalig - wie im herkömmlichen SOLIDWORKS®-Konstruktionsprozeß - manuell definiert, wobei benutzerfreundliche Eingabe-Dialoge zur Ablage in der PASCAM Datenbank zur Verfügung stehen.

Hier sehen sie ein kurzes Beispiel, wie sie auf einfache und schnelle Weise eine durchkonstruierte Bauteil-Vorlage (der Konstruktionsboden eines Korpusmöbels) aus der PASCAM Datenbank in ein vorhandene Korpusmöbel einfügen können.

In diesem Video stehen Ihnen zusätzlich erläuternde Untertitel zu den einzelnen Anwendungsschritten zur Verfügung:

Bei nachfolgenden Konstruktionsaufgaben kann der Anwender dann schnell und sicher auf die selbsterstellten Musterelemente zugreifen und die Einträge vollkommen eigenständig verwalten. Durch die offene Datenbankstruktur der Konstruktionsbibliotheken steht dem Anwender ein optimal an seine Bedürfnisse angepasstes, betriebsspezifisches, hochflexibles und gleichzeitig sehr effizientes Konstruktionswerkzeug zur Verfügung. Das Ziel dieser Standardisierung ist die methodische Vereinheitlichung wiederkehrender Konstruktionsprozesse, die Definition von unternehmensspezifischen 'Best practices' und Mindeststandards, die Vereinfachung des Informationsaustauschs zwischen den Konstruktionsteams, der problemlose Austausch von Konstruktions-Komponenten und die einhergehende Kostensenkung durch die Senkung des spezifischen Konstruktionsaufwandes bei kundenspezifischen Produkten.

Die PASCAM Datenbanken und Konstruktionsbibliotheken gehen damit weit über die herkömmlichen Konstruktionsmerkmale bestehender Systeme hinaus, bei den denen der Anwender auf die sporadischen Datenbankaktualisierungen der Softwarehersteller angewiesen ist, die oftmals wenig Praxisnähe mit den speziellen Konstruktionsaufgaben der Anwenderbetriebe aufweisen.

Ein weiterer Vorteil besteht in der Möglichkeit die Konstruktionsbibliotheken unternehmensweit allen beteiligten Konstruktionsmitarbeitern per Serverzugriff zur Verfügung zu stellen und die entsprechenden Benutzerrechte der Datenbanken zentral zu verwalten. Dadurch lassen sich auf einfache Weise standardisierte, wissensbasierte Konstruktionsverfahren im Unternehmen realisieren, welche die gute fachliche Praxis und Konstruktionsprinzipien aller Beteiligten sicher erfasst, speichert und einem bestimmten Anwenderkreis effizient zur Verfügung stellt.

Folgende PASCAM Datenbanken und Konstruktionsbibliotheken stehen dem Anwender zur Verfügung: