Semantische Feature-Technologie - PASCAM GmbH | Holztechnische 3D-CAD/CAM Lösungen

Semantische Feature-Technologie

Noch sind die Begriffe "Feature", bzw. "semantische Feature" in der Holzindustrie oder im Holzhandwerk - im Gegensatz zu anderen produzierenden Branchen - kaum bekannt. Dabei ermöglicht gerade die Feature-Technologie eine leistungsfähige Variantenkonstruktion, wie sie ein Schreiner in der täglichen Praxis benötigt, um kundenindividuelle Produkte auf ökonomische Weise planen und fertigen zu können.

Die Feature-Technologie ermöglicht die umfassende Beschreibung der konstruktiven Eigenschaften eines Modells. In SOLIDWORKS® stehen dem Anwender dazu Geometrie-Features, wie z.B. 'Schnitt' oder 'Austragen' zur Verfügung. In PASCAM WoodWorks werden weitere, fertigungstechnisch nützliche Features zur Verfügung gestellt, wie Bearbeitungsfeature, Teilebeschreibungsfeature, spezifische holztechnische Verbindungsfeature usw.

Feature (Merkmale) dienen zur umfassenden Beschreibung eines Bauteils. Es gibt generell
zwei verschiedene Arten von Merkmalen unter PASCAM WoodWorks:

  • die geometrischen Merkmale, die die Formgebung des Bauteils definieren, sowie
  • die fertigungsspezifischen Merkmale, die u.a. die angewandten CNC-Bearbeitungen zur
    Fertigung des Bauteils beschreiben.

Das Konstruktionsmodell, z.B. ein Schrank kann anhand seiner Eigenschaften, der Art des Zusammenbaus, der verwendeten Materialien bis in die einzelnen Bauteile hinein ausführlich beschrieben werden. PASCAM WoodWorks erlaubt dabei, semantische Bezüge zwischen diesen beschreibenden Features herzustellen. Das bedeutet, die einzelnen Bauteile werden intelligent und können mithilfe dieser Intelligenz bei einer Neu- oder Änderungskonstruktion sehr einfach und sicher neu zueinander kombiniert werden.

Mit Hilfe der vom Benutzer am Modell definierten Feature wird ein hoher Grad an Automatisierung und die effiziente Durchgängigkeit der Modelldaten hin zu den nachfolgenden Prozessschritten
bis zur Fertigung ermöglicht.