Parametrische Modelle - PASCAM GmbH | Holztechnische 3D-CAD/CAM Lösungen

Parametrische Modelle

SOLIDWORKS® bietet mit dem parametrisches Modellieren den neuesten Stand der Technik zur Gestaltung dreidimensionaler Volumenmodelle. PASCAM WoodWorks enthält zusätzlich zu der Fähigkeit zur semantischen Verknüpfung die zur Zeit leistungsfähigste Methode zur hochdynamischen und flexiblen Verwendung dieser Art des 'Volumenmodellierens'. Dadurch können Konstruktionsregeln und Verweise zwischen einzelnen Objekten der Baugruppe (z.B. Türe wird in Möbelkorpus verankert) auf einfache Weise schnell umgesetzt werden.

Parametrische Varianten

Parametrisches Modellieren ist das Erzeugen von Volumenkörpern mit Hilfe von Parametern. Jeder Parameter, der zum Erzeugen von Geometrielementen benutzt wird, kann in der Regel auch geändert werden - dies hat die Änderung des Teiles und der davon wiederum assoziativ abgeleiteten Geometrie des Volumenkörpers zur Folge.
Zwischen den Ursprungselementen (Parametern) und den daraus entstehenden Elementen lassen sich Verbindungen (Assoziativitäten) aufbauen. Diese wirken hierarchisch, das "erste" Element ist quasi Vater für alle anderen, darauf aufbauenden Elemente.

Praktische Anwendung findet die umfassende Modellparametrik unter anderem im PASCAM Variablenmanager.

Der Vorteil besteht in der optimale Wiederverwendbarkeit von Designbestandteilen, die bestmögliche Aufzeichnung und Dokumentation der Vorgehensweise und Absichten des Konstrukteurs bei jedem Bauteil - ein wichtiger Punkt bei einem arbeitsteiligen Konstruktionsprozeß, bei dem die Teammitglieder ihre Konstruktionsergebnisse einfach untereinander austauschen können, da die Arbeit des Anderen leicht nachzuvollziehen ist. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit schneller Änderungsmöglichkeiten bei der Variantenkonstruktion, denn die Reihenfolge der Konstruktionsschritte sowie die geometrischen Parameter werden chronologisch gespeichert und transparent abgelegt. Ein wesentlicher Vorteil dieses history-basierten Modellierens ist die hohe Flexibilität. Durch Änderungen an den einzelnen Konstruktionsschritten kann die Geometrie auch im Nachhinein vielfältig geändert werden. Daneben trägt ein voll parametrisches 3D-Produktmodell mit seinem umfangreichen Informationsgehalt dazu bei, die 2D-Zeichnung bedeutungslos werden zu lassen, stattdessen werden zu diesem Zweck die aussagekräftigen eDrawings-Dateien verwendet, bei deren Verwendung dem Betrachter u.a. die Möglichkeit der Kommentierung anhand eines 3D Modells ermöglicht wird und die es ihm auf sichere Weise ermöglicht, alle Maße des Modells dreidimensional zu erfassen.